Unternehmen, die eine Content-Marketing-Strategie verfolgen, sind mit den grundlegenden Fragen vertraut, die sich bei der Kreation von Content, und damit auch bei der Konzeption eines Podcasts, stellen: Was ist unser Ziel? Und wen möchten wir erreichen? Ähnlich wie bei einem Blog kann ein Podcast dazu dienen

  • Vertrauen aufzubauen,
  • Interaktion und Dialog zu fördern,
  • sich als Experte in einem bestimmten Bereich zu positionieren,
  • und dadurch eine Marke oder ein Image zu stärken.

Podcast Konzeption: Mehrwert für Hörer

Dabei steht über allem der Mehrwert des Contents für die Podcast-Hörer. Das heißt, sie sollen sich nach dem Hören besser fühlen als davor. Zum Beispiel besser informiert oder besser gelaunt. Podcast-Hörer sind bereit, viel Zeit und vor allem auch Aufmerksamkeit zu investieren, wollen dafür aber auch etwas mitnehmen. Je genauer wir im Vorfeld definieren, wer das Zielpublikum ist und welche Wünsche/Bedürfnisse/Fragen es hat, desto zielgerichteter kann der Inhalt konzipiert werden.

Kino im Kopf

Audio-Inhalte erzeugen Kino im Kopf. Neben den gängigen Podcast-Formaten wie Interview & Talk lassen sich auch atmosphärische Reportagen umsetzen, ansprechend produzierte Comedy-Bits oder Podcast-Sendungen, die sich unterschiedlicher Erzählelemente bedienen. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt, so lange der Content sich an den übergeordneten Zielen orientiert.

Podcast Konzeption
Jetzt Termin für eine kostenlose & unverbindliche Beratung vereinbaren!

In 5 Schritten von der Podcast Konzeption zum fertigen Podcast

Mit dem Storyboard geben wir dem Podcast-Konzept eine konkrete Gestalt. Wichtig dabei: ein Podcast ist immer eine Serie an Inhalten. Das Storyboard skizziert die einzelnen Folgen des Podcasts inhaltlich. Wir halten darin die Story, ihre Entwicklung, mögliche Gesprächspartner/Protagonisten und Aufnahmeszenarien fest. Je nach Thema bietet es sich an, in Staffeln zu denken.

Steht das Storyboard für den Podcast fest, gehen wir an die konkrete Umsetzung. Die Veröffentlichungstermine der einzelnen Podcast-Folgen werden festgelegt und der redaktionelle Ablauf (Recherche, Aufzeichung der Podcast-Folgen, finale Produktion inklusive Sound-Verpackung, Abstimmung) zeitlich geplant. Neue Podcast-Folgen sollten regelmäßig (täglich, wöchentlich, einmal im Monat) erscheinen. Auch der Wochentag für die Veröffentlichung neuer Folgen sollte idealerweise immer der gleiche sein.

Unsere Redaktion ist das Herz eines jeden Podcasts. Hier laufen die Fäden zusammen und die Inhalte entstehen. Das geht los mit einer sauberen Recherche: Fakten prüfen, die richtigen Gesprächspartner auswählen und anfragen, Vorgespräche führen, Aufnahmelocations checken, Hosts und Reporter briefen, die Produktionstermine festlegen. Unsere Redakteure sind erfahrene Hörfunkredakteure, die nicht nur das journalistische Handwerk beherrschen, sondern auch wissen, worauf es bei der Erstellung von Audio-Content ankommt. Sie sind auch bei den Aufzeichnungen vor Ort dabei und führen die Protagonisten mit Fingerspitzengefühl entlang des Storyboards. Sind die Aufnahmen im Kasten, beginnt die Auswahl der O-Töne, Sprechertexte und Brückenmoderationen werden geschrieben und die Abstimmung mit der Produktion beginnt.
Ein Podcast lebt von seinen Protagonisten – den Menschen, die ihm seine Stimme leihen, die kluge Fragen stellen, interessante Antworten geben, davon erzählen, was sie bewegt. Noch stärker als im Radio wiegt in Podcasts die „Personality“, die Nahbarkeit und Authentizität der Moderatoren und Interviewpartner. Und, nicht zuletzt, ihre fachliche Kompetenz auf dem jeweiligen Gebiet. Als Agentur für Audiokommunikation schöpfen wir aus einem großen Pool von Moderatoren und Sprechern, die alle langjährige Hörfunkerfahrung haben. So können wir unseren Kunden für jedes Projekt eine Auswahl geeigneter Moderatoren vorschlagen.

Die Zeiten, in denen die Audioqualität von Podcasts zweitrangig schien, sind vorbei – zum Glück. Wir lieben guten Sound und legen viel Wert darauf, dass unsere Produktionen gut klingen. Egal für welchen Einsatzzweck – wir haben die passende Technik parat: ein inhouse und ein mobiles Podcaststudio, die Möglichkeit auch remote Interviews in Studioqualität aufzuzeichnen und mobile Reportagegeräte für Vor-Ort-Aufnahmen. Jeder Podcast bekommt von uns ein individuelles Sound-Design (Intro, Outro, Musikbetten, Jingles, Breaks …), das in unserem inhouse Produktionsstudio kreiert wird.

Sprache, Atmosphäre & Musik verbinden sich zu einer Klangwelt

Audio-Inhalte sind wie kein anderes Content-Format in der Lage, Emotionen und Bilder im Kopf zu erzeugen – durch Sprache, Atmosphäre und Musik. Diese sollten in ihrer Gesamtkomposition eine Klangwelt entstehen lassen, in der sich der Zuhörer wohl fühlt. Mit diesem Anspruch gehen wir unsere Produktionen an.