Ihr könnt hören, was ihr wollt, wann ihr wollt und wo ihr wollt – das ist das Prinzip Podcast. Das bedeutet: Podcasts werden sehr gezielt und konzentriert gehört und somit auch die Werbung darin. Ganze 73 Prozent der Podcast Hörer sagen sogar, dass sie Werbung im Podcast akzeptieren und ihr aufmerksam zuhören. Das liegt vor allem daran, dass die Leidenschaft der Podcaster überspringt. Podcaster sind mit Herzblut bei der Sache, ihr Podcast ist ihr „Baby“. Dementsprechend hoch ist die Glaubwürdigkeit, die wir ihnen einräumen.

Welche Möglichkeiten gibt es?

Für euer Unternehmen gibt es im Prinzip zwei Möglichkeiten, das Medium Podcast als Kommunikationstool zu nutzen.  Zum einen in Form eines eigenen Unternehmenspodcasts, der ganz nah oder auch weiter weg von deinen Produkten oder Dienstleistungen konzipiert ist. Zum anderen könnt ihr mit Hilfe von Native Advertising oder Sponsorings in bereits etablierten Podcasts präsent sein. Welcher Weg sich anbietet, hängt von eurem Unternehmen, euren Produkten und euren Kommunikationszielen ab.

Warum braucht es professionelle Unterstützung?

Einen Podcast zu machen, ist im Grunde leicht: ihr braucht ein Thema, über das ihr sprechen wollt, ein Mikro und etwas technisches Know-how. Einen guten Podcast zu machen, ist allerdings weitaus komplexer. Es braucht ein stimmiges Konzept, redegewandte Akteure, hochwertige Technik, guten Content, eine grafische Aufmachung, eine begleitende Social Media Strategie und eine sinnvolle Vermarktung.  Nur so kann sich euer Podcast auf dem Markt behaupten und genau die Zielgruppe erreichen und behalten, die ihr euch wünscht.

Gekommen, um zu bleiben?

Dass Podcasts weit mehr als eine Trenderscheinung sind, beweisen die Investitionen der ganz Großen, zum Beispiel Google. Neben „News“, „Bilder“ und „Maps“ wird es bald auch in Deutschland eine „Podcast“ Suchfunktion geben. So kann euer Podcast noch besser gefunden und direkt abgespielt werden. Ein Pool, aus dem sich auch Smart Speaker wie Alexa oder Sprachassistenten im Auto bedienen. Daraus ergeben sich wiederum unzählige potentielle Verknüpfungen, die euer Unternehmen für die eigene Kommunikation nutzen sollte.

Ihr möchtet mehr über Podcast Marketing erfahren? Dann schreibt uns oder ruft uns an, wir beraten Euch gerne!
Podever: Podcast Marketing