Jährlich sterben eine halbe Million Menschen in Deutschland an Krebs. Zusammen mit der Nationalen Dekade gegen Krebs hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung eine Task Force aus unterschiedlichen Expertinnen und Experten gegründet. Das Ziel dabei: die Krebsforschung verbessern, um der Krankheit die Stirn zu bieten.  

Diese spannenden und wichtigen Forschungsentwicklungen sollen der Podcast Welt natürlich nicht vorenthalten werden. Deshalb werden diese in einem Audioformat festgehalten. „Tatort Krebs – der Forschungspodcast der Nationalen Dekade gegen Krebs“ heißt der Podcast, der im Zwei-Wochen-Rhythmus erscheint. Auch wenn ihr selbst nicht von dieser Krankheit betroffen seid, gibt es in eurem Umfeld vielleicht doch die ein oder andere Person, für die dieser Forschungspodcast interessant sein könnte. Oder ihr frischt euren eigenen Wissensstand zum Thema Krebsforschung neu auf. Reinhören lohnt sich definitiv. 

Mit interessanten Gästen aus Wissenschaft, Klink und Patientenvertretung werden in diesem Format wichtige Themen unter die Lupe genommen. Wie kann Krebs verhindert werden? Wie profitieren Erkrankte schnell von Forschungsergebnissen? Wie werden Betroffene in die Forschung eingebunden? Auf all diese und viele weitere Fragen gibt es in diesem Podcast die richtigen Antworten.  

Hier ein kurzer Einblick in die ersten Folgen: 

Patienten in der Krebsforschung 

Niemand kann besser nachvollziehen, wie es ist, mit der Krankheit Krebs zu leben, als die Patientinnen und Patienten selbst. Ihre Erfahrungswerte machen sie zu Expertinnen und Experten. Aufgrund dessen soll das Wissen der Betroffenen stärker in die Krebsforschung einbezogen werden – über Patientenvertreterinnen und-vertreter in allen forschungsrelevanten Gremien und Projekten. Das ist die Theorie. In der Praxis steht dieses Vorhaben allerdings noch in den Startlöchern, deshalb ist sie ein Schwerpunkt der Nationalen Dekade gegen Krebs. Das Ziel ist eine Veränderung hin zu einer echten Partnerschaft zwischen Forschenden und Patientinnen und Patienten. 

Die meisten Medizinerinnen und Mediziner wissen nicht mit Patientenvertreterinnen und -vertretern umzugehen, weil sie die Rolle der Patientenorganisation über die lokale Selbsthilfe hinaus gar nicht kennen. Und darum bemüht sich die Dekade gegen Krebs auch, dass das Thema Patientenbeteiligung und Zusammenarbeit mit der Patientenschaft bekannt ist und Teil der Routine wird.“ 

Jan Geißler, Gründer und Geschäftsführer von Patvocates und mit 28 Jahren selber an Krebs erkrankt 

Besser Vorsorge als Nachsorge – Was hilft wirklich? 

Die Zahl der Krebserkrankungen nehmen zu, und das auch bei jüngeren Menschen. Deshalb ist es umso wichtiger, dass wir besser verstehen, wie es zu der Erkrankung kommt und wie wir diese verbeugen können. Was bringt es, mit dem Rauchen aufzuhören? Was bringt es mehr Sport zu machen und sich gesunder zu ernähren? Die Medizin sagt: Eine gesündere Lebensweise wirkt vorbeugend. Hier kommt die Forschung ins Spiel, die die Wirksamkeit von Krebsprävention untersucht. Das Ziel: Früherkennungsmaßnahmen zu entwickeln und zu verbessern. Dazu gehört auch, die Krebsvorsorge zu individualisieren, als besser auf Geschlecht, Alter und Vorerkrankungen abzustimmen. 

Es gibt Studien von unterschiedlichen Forschungsgruppen mit Fliegen, mit Mäusen und mit Würmern, die zeigen, dass die reduzierte Kalorienzufuhr dazu führt, dass man ein verlängertes Leben haben kann. Das heißt aber nicht, dass jeder Mensch chronisch fasten muss, um ein glückliches, langes Leben zu führen. Es zeigt einfach nur, dass die Interaktion zwischen Stoffwechsel und Zellwachstum einen wichtigen Faktor darstellt, wie Krebs entstehen kann!

Mathias Heikenwälder, Krebsimmunologe am Deutschen Zentrum für Krebsforschung (DKFZ) 

Wo kann ich den Podcast hören? 

Wir haben euer Interesse geweckt? Dann verliert keine Zeit und hört euch den Podcast an. Ihr findet ihn überall dort, wo es Podcasts gibt und hier 

Kreiert euren eigenen Corporate Podcast

Habt ihr schon mal darüber nachgedacht einen eigenen Corporate Podcast für euer Unternehmen auf die Beine zu stellen? Dann meldet euch gerne beim Podever-Team. Ganz egal, ob ihr noch Laien im Bereich Podcast seid oder bereits erste Erfahrungen gesammelt habt – unsere Full-Service Podcast-Agentur unterstützt euch von der Konzeption über die Produktion bis hin zur Distribution.